Niederösterreich - Artstetten-Pöbring Wasser weiterhin verkeimt

17.November 2016

Nach der positiven Trinkwasseruntersuchung Ende September gab es in der Gemeinde kurzzeitig Hoffnung auf ein endgültiges Ende des Trinkwasser-Debakels.

"Vorübergehende Dauerentkeimung"

Am Freitag kamen die Ergebnisse der letzten Wasserprobe. Zwar befinden sich im Wasser keine Enterokokken mehr, die coliformen Bakterien sind jedoch immer noch enthalten. „Es bleibt bei einer Desinfektion. In den nächsten sechs bis acht Wochen erfolgt eine vorübergehende Dauerentkeimung“, teilt VP-Bürgermeister Karl Höfer mit. Die Dauerchlorierung startete am Montag. Danach finden weitere Untersuchungen statt.


Schon seit Mai hat die Gemeinde mit Trinkwasserproblemen zu kämpfen. Seit August wird das Trinkwasser in Artstetten durchgehend abgekocht, beziehungsweise wird Mineral getrunken. „Ein großer Teil kauft stilles Mineralwasser. Das ist praktischer, verursacht aber zusätzliche Kosten für die einzelnen Haushalte“, meint der Ortschef. Dafür erntet die Gemeinde mittlerweile auch Kritik verärgerter und frustrierter Bürger.

Ursache für Verkeimung noch nicht geklärt
Einen genauen Grund für die Bakterien im Trinkwasser gibt es nach wie vor nicht. Sowohl der Eisbruch am Ostrong im Vorjahr als auch der hohe Niederschlag im heurigen Jahr könnten die Trinkwasserproblematik ausgelöst haben. „Womöglich waren beide Ereignisse entscheidend dafür. Mittlerweile ist es frustrierend, wenn man schon alles versucht hat“, klagt Höfer. Es könnte auch eine Quelle sein, die noch streut oder Postkeime, die trotz Entkeimung im Wasser überlebt haben. In den nächsten Wochen soll sich diese Frage klären. „Die Leute warten darauf, endlich wieder reines Wasser zu haben“, so Höfer.

Quelle: noen.at - melk/artstetten-poebring-wasser-weiterhin-verkeimt

Produktempfehlung: be.pure Molekularfiltration

Kärnten - Trinkwasser in 18 Ortschaften verunreinigt

10.Oktober 2016

Trinkwasser in 18 Ortschaften verunreinigt.

Der Tiefbrunnen Maria Saal ist verunreinigt. Es wurden Überschreitungen mit drei verschiedenen Fäkalkeimen festgestellt. Das Trinkwasser in 18 Ortschaften ist derzeit nicht für den Verzehr geeignet, 800 Haushalte sind betroffen.

Quelle und nähere Informationen - Trinkwasser in 18 Ortschaften verunreinigt - kaernten.ORF.at

Unsere Produktempfehlung: be.pure Molekularfiltration

Niederösterreich - Waidhofen/Thaya - Insektizid - 3.000 tote Krebse

10.Oktober 2016

Insektizid in Waidhofen/Thaya 3.000 tote Krebse

 

Umweltkatastophe im Bezirk Waidhofen/Thaya: In Großtaxen bei Kautzen gelangten große Mengen Insektizide in den Taxenbach. 3.000 Signalkrebse starben durch das Gift.

 

Quelle: heute - NOE Waidhofen/Thaya - Insektizid im Taxbach, 3.000 tote Krebse

Produktempfehlung: be.pure Molekularfiltration

Niederösterreich - Wölbling - Trinkwasser dreckig, Grund steht noch nicht fest

20.September 2016

Trinkwasser dreckig, Grund steht noch nicht fest.

Gemeinde rät: Drei Minuten abkochen!

Am Montag ist die Marktgemeinde Wölbling von ihrem Trinkwasseruntersuchungslabor verständig worden.

Das sind zwar keine Kolibakterien/Enterokokken, das Wasser entspricht derzeit aber dennoch nicht den Anforderungen der Trinkwasserverordnung.

Quelle und nähere Informationen dazu: Wölbling - Trinkwasser dreckig, Grund steht nicht fest - NÖN.at

Unsere Produktempfehlung: be.pure Molekularfiltration

 

Kärnten - Keutschach, Krumpendorf - Trinkwasser verunreinigt!

22.August 2016

Trinkwasser in Keutschach und Krumpendorf verunreinigt!

In zwei Gemeinden im Wörthersee Raum muss derzeit das Trinkwasser abgekocht werden.
Die Gemeinden Keutschach und Krumpendorf haben heute amtliche MIttielungen veröffentlicht, wonach laut vorläufigem Gutachten der Lebensmittel-Untersuchungsanstalt in entnommenen Wasserproben Keime bzw. Bakterien nachgewiesen wurden.

Quelle und nähere Informationen: Trinkwasser in Keutschach und Krumpendorf verunreinigt! - Klagenfurt Land - meinbezirk.at
und Trinkwasser in zwei Gemeinden verunreinigt - kaernten.ORF.at

Unsere Produktemfehlung: be.pure Molekularfiltration

Niederösterreich - Prinzersdorf - Trinkwasser verunreinigt

18.August 2016 Trinkwasser in Prinzersdorf (Bezirk St. Pölten) ist derzeit mit Bakterien verunreinigt.

Das Trinkwasser in Prinzersdorf (Beziirk St. Pölten) ist derzeit mit Bakterien verunreinigt. Es entspreche derzeit nicht den mikrobiologischen Anforderungen, teilte die Marktgemeinde am Freitag auf Ihrer Webseite mit.

Der Beitrag hierzu ist zu finden unter: NOE.ORF.AT  Trinkwasser in Prinzersdorf verunreinigt

aber auch unter: NOEN.at - Verunreinigung im Bezirk

Produktempfehlung: be.pure Molekularfiltration

Ein Glas Wasser?
Sie wollen Sich auf ein
Glas Wasser treffen?